Sessionseröffnung 2012/2013

Ehrungen anlässlich 25jähriger Mitgliedschaft Hinten v.l.: Frank Reufels, Patricia Fink, Willy Schultz, Gerd Hoppen, Toni Derek, Herman Schuhmacher Vorne v.l.: Andreas Kamp, Wilfried Schuht

Wie jedes Jahr eröffneten die Grün-Weißen Husaren die Session im feierlichen Rahmen ihrer beliebten Sessioneröffnungsfeier.
Dazu fanden in diesem Jahr über 150 Aktive, Inaktive und Gäste im großen Saal des Hotel Weinstock zusammen.

 Auch in diesem Jahr konnte die Veranstaltung mit einem attraktiven Programm aufwarten.
Den Anfang machte wie immer der Musikzug unter Leitung von Edgar Hausen.
Nach kurzer Ansprache und Begrüßung der Gäste durch den Vorstand ging es auch schon los. Erster Punkt der Veranstaltung sind wie immer Neuaufnahmen aktiver und inaktiver Kameraden.In diesem Jahr konnte das Corps 5 neue aktive Husaren sowie 13 neue inaktive Kräfte in die Corpsfamilie aufnehmen.
Nachdem die ersten Corpsorden und Ehrungen verteilt waren, ging es dann auch schon weiter mit dem ersten Highlight.
Als erster Programmpunkt aus den eigenen Reihen bot nun das Tanzpaar, Sarah Korf und Kai Augsburg, den neuen Paartanz der kommenden Session dar. Nachdem unser schmuckes Paar einen sensationellen Auftritt auf die Bühne gezaubert hatte, wurde beiden für die tollen Jahre gedankt in denen sie nun schon als Tanzpaar für das Corps mit dabei sind!

Im Anschluß an diese erste Glanzleistung gab es nun erst mal etwas für das Leibliche Wohl. Ein leckeres Buffet wartete auf die Gäste.
Nach der nötigen Stärkung hatte sich hoher Besuch angekündigt. Das aktuelle Dreigestirn stand in den Startlöchern.
Angeführt von einem lettischen Clochard-Orchester, betraten Kurfürst Prinz Kerky I. mit seinen Adjutanten Michael und Paul den begeisterten Saal! Auf der Bühne angekommen begrüßte der Prinz leidenschaftlich die Gäste, welche natürlich sofort das aktuelle Prinzenlied einforderten.
Das ließen sich die drei natürlich nicht zwei Mal sagen und ließen den Saal kräftig hüpf, hüpf, hüpfen!
Im Anschluß an diese sportliche Einlage wurde Köpfchen gefordert. Bei einem kleinen Quiz wurden dem Dreigestirn verschiedene Fähigkeiten abverlangt. Nach dem Ziehen von Losen mussten verschiedene Aufgaben bewältigt werden. Die Prinzessin und die Ehrendame hatten das Glück durch Zufall die Freilose zu ziehen und erhielten somit einen Blumenstrauss.
Danach zog Adjutant Michael das Los alle Prinzen des Husarencorps aufzuzählen.
Diese Aufgabe meisterte er natürlich mit Bravour…und Standarte!
Danach zog der glücklicherweise musikalisch fähige Adjutant Paul das Los unseren Husaren-Trööte-Schlachruf, unseren sog. „Hoi“, darzubieten, was auch er, trotz erschwerter Bedingungen, geschickt meisterte.
Jetzt war der Prinz am Zug. Mit Spannung wurde auf seine Pflicht gewartet, aber wie sich herausstellte, war dies eher die Kür, denn die Aufgabe lautete: tanze uns den Gangnam Style!
Die Musik lief noch nicht richtig, da hüpfte Kerky bereits in Rodeo-Manier über die Bühne und wurde mit tosendem Applaus vom Publikum gefeiert!Nachdem der Prinz und das lettische Ensemble sich nach einer kurzen Musikeinlage von der Bühne verabschiedet hatten, wurde es mit einem Vortrag wieder etwas ruhiger, aber nicht weniger lustig.
Auf der Bühne angekommen war der bekannte und beliebte kölsche Schutzmann alias Jupp Menth. Sonst auf größeren Bühnen zu Hause, begeisterte er dieses mal das Publikum in unserem schönen Linz. Mit kleinen Anekdötchen über Recht und Unrecht konnte er das Publikum hörens und sehens begeistern!

 Danach kündigte sich das nächste eigene Highlight an.
Mit einer kurzen Einführung seitens des „Stadt-Imperators“ Stefan Schmidt und dem „Darth Holga“ Holger Derek, gab es ordentlich „Kasalla“!
Die Männertanzgruppe des Husarencorps stand parat und legte einen einwandfrei grandiosen Auftritt aus Parkett! Natürlich wurde die Truppe nur nach einer kräftigen Zugabe wieder von der Bühne gelassen.
Im Anschluß hieran begüßten wir nun unseren Musikzug, welcher uns mit neuen Stücken musikalisch überraschte und begeisterte.
Außerdem hatte das Corps keine Kosten und Mühen gescheut neue Instrumente anzuschaffen. Diese wurden dem Publikum euphorisch präsentiert und unsere Musiker zeigten, dass sie nicht nur auf Blech hervorragend spielen können, sondern auch auf Gummi und Plastik einiges drauf haben!
Darauf folgte eine Einlage von Toni Derek gemeinsam mit Sohn Nummer zwei, Tobias Derek.
Die beiden hatten es sich nicht nehmen lassen anlässlich des kürzlich mit Grün-Weißer Hilfe erfolgten Heiratsantrages den ein oder anderen Antrag einiger Corpsmitglieder nachzustellen unter dem Motto: Wie es sich damals zugetragen hat, bzw. wie es sich zutragen könnte!

 Im Anschluß daran folgten noch einige weitere besondere Ehrungen. An dieser Stelle wurden Corpsmitglieder mit besonderen Urkunden zu ihrer 25jährigen Mitgliedschaft im Husarencorps beglückwünscht.Dieses Jahr konnten sechs Kameraden diese hohe Auszeichnung entgegen nehmen.

Nun wurde es noch einmal musikalisch, denn der nächste auswärtige Programmpunkt stand an. Björn Heuser betrat die Bühne und regte zum Mitsingen und Schunkeln an als er typische kölsche Liedchen trällerte.

 Nachdem das offizielle Programm damit beendet war, dankten Kommandant Nihat Kökce, erster Vorsitzender Frank Reufels und Adjutant Hupi Kirschbaum erneut den Gästen für diesen schönen Abend, welcher ohne die Mithilfe der Teilnehmer nicht möglich gewesen wäre. Besonderer dank geht dabei natürlich auch an unseren Förderkreis, ohne den es nicht möglich wäre solch hochkarätige auswärtige Programmpunkte auf die Bühne zu bringen.
Nichtzuletzt gilt der Dank aber natürlich auch dem Musikzug und der Tanzgruppe die dieses Jahr besonders früh mit Üben und Training beginnen mussten.

Mit diesen Worten schloß der offizielle Teil der Veranstaltung und man begab sich in feucht fröhlicher Runde an die Theke um den Abend gehörig ausklingen zu lassen.
Wie jedes Jahr war es auch in diesem ein gelungener Abend der Extraklasse, welcher allen Gästen in freudiger Erinnerung bleiben wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies, sowie der Datenschutzerklärung zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung

Schließen