Das Corps

Was im April 1965 mit 11 Gründungsmitgliedern, hat sich inzwischen zu einem  stattlichem und schmucken Traditions-Corps entwickelt, das Husarencorps Grün-Weiss Linz 1965 e.V.

Mit 70 Uniformierten, 11 Senatorinnen und Senatoren sowie über 80 Inaktiven zählen die Grün-Weissen zu den stärksten Corps im Linzer Karneval. In den vergangenen Jahren stellt das Corps acht Prinzen im Linzer Karneval, in hunderten von Arbeitsstunden wurde eine historische Feldküche handgefertigt, welche seitdem Teil des Corps im Rosenmontagszug ist, außerdem eröffnet ein traditioneller Schellenbaum den Husarenzug bei seinen Märschen.

Im rheinischen Karneval erkennt man das Husarencorps seit vielen Jahren besonders an seinem unverwechselbaren Klang. Seit 1975 besteht der Musikzug. Passend zum traditionellen Hintergrund wählte man bei der Gründung als Instrumente Landsknechttrommeln und Naturfanfaren. Diese geben dem Musikzug seinen ganz eigenen Akzent und sind mit den Jahren zum Markenzeichen des Corps geworden.

Ebenso wenig aus dem Karnevalsgeschehen wegzudenken sind das Tanzpaar und die Tanzgruppe welche jedes Jahr wieder die Bühnen zum Beben bringen.

Unser Tanzpaar besteht aus unserem ganzen Stolz, unserem Mariechen und ihrem Jung. Auch der Paartanz des Husarencorps erfreut und erstaunt jedes Jahr wieder die jecke Narrenschar.

Unsere von Koblenz bis Köln bestens bekannte Männertanzgruppe ist mit ihren schmissigen Akrobatiktänzen ein Garant für eine angeheizte Stimmung in jedem Saal und definitiv etwas was man selbst erlebt haben muss!

In dieser Konstellation will und wird das Husarencorps Grün-Weis Linz noch viele Jahre den rheinischen Karneval unterstützen und ihm aktiv beiwohnen, denn es gibt nichts schöneres als ein Jeck in Linz zu sein!