Sessioneröffnung 2011/2012

Wie jedes Jahr beginnt für die Grün-Weißen Husaren das närrische Jahr mit der traditionellen Sessioneröffnungsfeier!

Pünktlich um 19.11 Uhr spielte der Musikzug unter Leitung von Edgar Hausen den Vorstand in den gut besuchten Saal des Hotel Weinstock.
Auf der Bühne angekommen übernahm der erste Vorsitzende Frank Reufels das Mikrofon, und eröffnete mit einer schwungvollen Rede das Festgeschehen.
Nach der offiziellen Ansprache übergab Roy an unseren Kommandanten Nihat Kökce, der nun durch das Programm führte.

Als erstes stehen traditionell Ehrungen und Neuaufnahmen an.

Dieses Jahr konnten wir erneut eine ganze besondere Ehrung verleihen, denn Hans-Georg Kamp wurde für 45 aktive Jahre im Husarencorps ausgezeichnet und erhielt dazu den neunten Stern!

Nach den Ehrungen wurde es rasant auf der Bühne, denn nun konnte unser Tanzpaar, Mariechen Sarah Korf und Tanzoffizier Kai Augsburg, sein Können unter Beweis stellen.
Wie immer konnten beide eine fehlerfreie Darbietung zeigen, die mit viel Applaus honoriert wurde.

 Danach zeigte der Musikzug, was er in den letzten Monaten erübt hatte!
Herausragend in diesem Jahr sind die nigel-nagel-neuen Trommeln, die dem Sound einen tollen Stempel aufdrückt!
Es gab althergebrachtes, aber auch besondere musikalische Neuigkeiten!
Es wurde gejazzt und gejamt, das Publikum stand Kopf und belohnte den tollen Auftritt natürlich mit tosendem Applaus! Natürlich wurde der Musikzug erst nach einigen Zugaben von der Bühne gelassen!

 Danach war es nun Zeit für das erste Programm-Highlight, welches mit freundlicher Unterstützung des grün-weißen Förderkreises auf die heimische Bühne geholt werden konnte. Es kam die Kölsche Putzfrau die mit viel Charme und Witz Alltagsdinge aufdeckt und aufzeigt, die wohl jeder im behaglichen Einerlei zu Hause kennt.

 Im Anschluß daran begrüßten wir unseren amtierenden Prinz Marcus I. welcher mit Gefolge den Saal stürmte.
Nachdem er sein aktuelles Prinzenlied vorgestellt hatte, musste er natürlich einige Hürden überstehen bis er an die begehrten Nüssele durfte.
Als gebürtiger Bayer musste er dazu natürlich bayrisch echt zeigen, ob er mit dem Maßkrug auch umgehen kann. Dazu trat er zum „Hochhalten“ eines gefüllten Bierkrugs gegen eines unserer kräftigsten Mitglieder, Ulrike Derek, an. Allerdings konnte er angesichts der geballten Muskelkraft Ulrikes nichts ausrichten und mußte sich nach kurzer Zeit deutlich geschlagen geben.

Danach wurde es wieder sportlich auf der Bühne, denn nun präsentierte die Männertanzgruppe ihren neuen Sessionstanz, der wie immer ein Staunen und Raunen durch die Reihen gehen ließ. Wie jedes Jahr konnten die Tänzer mit Ihrem Mariechen jede Menge Ohs und Ahs einfahren!

Im Anschluß daran war es nun Zeit für das zweite Programmhighlight des Abends.
 So kamen die drei Colonias auf die Bühne und überzeugten das Publikum mit viel Gesang, Witzigkeit und Ideenreichtum!  

Nach Abschluß des offiziellen Programms wurde es nun noch feucht fröhlicher.
Es wurde ausgiebig gefeiert, gesungen und getanzt.

Im späteren Verlauf wurde die Veranstaltung von offensichtlich ost-europäischen Party-crashern heimgesucht, doch auch diese konnten dem spaßigen Trubel kein jähes Ende setzen.  

Im Gegenteil…das Trüppchen wurde kurzerhand mit eingebunden in das bunte Husaren-Treiben und schloß schnell Freundschaft mit den heimischen Kameraden! 

So vergingen noch einige lustige Stunden, die erst endeten, als am frühen Morgen der Stecker gezogen wurde. Eine kurzes Aufbäumen der Partygemeinschaft durch manuelles Musizieren konnte schnell unterbunden werden und die Feiernden hatten ein Einsehen, denn jeder Abend hat einmal ein Ende.

Der harte Kern ließ sich aber auch davon nicht unterkriegen und verlagerte die Party widerspruchslos in eine nahe gelegene Gaststätte, wo nun noch bis zum bitteren Ende weiter gefeiert wurde.

 Als Fazit kann man sagen, dass es wieder einmal eine herausragende Sessioneröffnung war. Ein großartiges Programm, beeindruckende Tanzdarbietungen, einzigartige musikalische Aufführungen und eine kaum zu zerschlagende Feierlaune die zu einem einmaligen Fest beigetragen haben, welches wohl dem ein oder anderen noch lange in guter Erinnerung bleiben wird!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Left Menu Icon

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies, sowie der Datenschutzerklärung zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung

Schließen